top of page
< Back

Linda Schendel

Osteopathin, HP, Beckenbodentherapeutin, Gründerin von FRIIDA

Berühren, spüren, gehalten werden, dem Körper helfen sein natürliches Gleichgewicht wieder zu finden. Schon immer berühre ich gerne, spüre ich gerne. Egal was, ich muss es anfassen um es zu erfassen. Gepaart mit der Menschlichkeit, dem Zuhören, Innehalten, sich austauschen, der Wissenschaftlichkeit und einer Neugierde, einem Forschergeist und Ehrgeiz den Dingen auf den Grund zu gehen, habe ich in der Osteopathie eine Leidenschaft gefunden, deren Reiz mit zunehmenden Behandlungsjahren noch wächst. Mit jeder Patient:in wird es noch spannender, lernt man noch mehr, entdeckt noch mehr, erschließt sich einem mehr über das Wunder des Menschen in seiner Gesamtheit und all seinen Zusammenhängen.


Fort- und Weiterbildungen (Auswahl): 

  • in Ausbildung: Urogynäkolgie und Geburtshilfe, Osteopathieschule Deutschland in Kooperation mit dem Institut Camirand Muzzi

  • Intensivlehrgang Frauenheilkunde bei Natura Naturans (Inhalte u.a.: Therapiekonzepte für Zyklusstörungen inkl. Myome/Zysten, Alternativen zu Antibiotika, Vitalsstofftherapie für Frauen, nautrheilkundliche Schilddrüsenregulation, Begleitbehandlung bei Krebs, Therapie mit bioidentischen Hormonen, Fruchtbarkeitskonzepte, Kinderwunsch, Embryolgie, Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit, klassische Homöopathie bei Frauen, inkl. Traumabegleitbehandlung, Therapiekonzepte für den Wechsel)


  • ‚Das endokrine System der Frau‘ am Institut für angewandte Osteopathie


  • Frauengesundheit - Osteopathie in der Frauenheilkunde, Prof. Renzo Molinari


  • Immunovegetative Regulation im Osteopathischen Ansatz. Regulierung des Körpers durch das autonome Nervensystem und die Behandlung von Immunstörungen


  • Dynamischer Rehabilitativer Ultraschall (DRUS) des Beckenbodens, Aufbaukurs nach Junginger Baessler Konzept 


  • Physiopelvica: Funktionelle vaginale und anorektale Untersuchung bei Frauen und Männern am Beckenboden mit Biofeedback-, Elektrotherapie und Ballontechnik (Basiskurs II+III)


  • Physiopelvica: Physiotherapie bei Funktionsstörungen im Becken (Basiskurs I)



  • Physiopelvica: Funktionsstörungen im Becken “Chronische Phase” (Therapiekurs II)


  • Physiopelvica: Funktionsstörungen im Becken “Akute Phase (Therapiekurs I)


  • Physiopelvica: Präventionskonzept Beckenbodenschule
 I

  • ntensivkurs ‚Urogynäkologie‘ der DAGG


  • Kiefergelenkstherapie CRAFTA: Modul 1-3 (Kranio-mandibuläre und Kranio-faziale Dysfunktionen und Schmerzen)


  • Manuelle Lymphdrainage



0174 244 830 1

Linda Schendel
bottom of page